Mitteilungen

Hier finden Sie alle Mitteilungen der Gemeinde im Überblick

Papier- und Kartonsammlung

Die nächste Altpapier- und Kartonsammlung findet wie folgt statt:

Freitag, 30. August 2019

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00  -  17.00 Uhr

Samstag, 31. August 2019

08.00  -  12.00 Uhr

Achtung: temporär andere Sammelstelle

Weil an den beiden Sammeltagen der Viehschauplatz durch die Feuerwehr Rüeggisberg für den schweizweiten „Tag der offenen Feuerwehr-Tore“ belegt ist, befindet sich die Sammelstelle für die Altpapier- und Kartonsammlung ausnahmsweise beim Werkhof auf dem Goffers, Rüeggisberg.

Annahmeort: Werkhof Goffers, Bernstrasse 3, Rüeggisberg

Papier und Karton bitte getrennt anliefern; dieses muss aber nicht gebündelt werden. Säcke und übriges Gebinde werden ausgeleert.

Gebührenfrei!

Das Altpapier ist aus Ordnungsgründen ausschliesslich während den Annahmezeiten anzuliefern.

Die Gemeindeschreiberei

Weiterlesen

Verkehrsanordnung während den Bauarbeiten „Wasserversorgung Leitungsersatz Dorf West“ sowie „Sanierung Archiv / Chefeli"

Bauarbeiten

Die Bauarbeiten für die Sanierung der Trinkwasser-Transportleitung zwischen Kirche Rüeggisberg und dem Kloster beginnen voraussichtlich anfangs September 2019. Die Arbeiten sind in vier Bauetappen aufgeteilt, beginnend im Bereich Kloster. Der Baufortschritt bewegt sich in Richtung Dorfstrasse/Bären. Die drei Bauetappen innerhalb der Klostergasse und Dorfstrasse werden nacheinander ausgeführt. Die Gesamtdauer der Bauarbeiten dauert, je nach Baufortschritt und Witterung, bis ca. Ende November / anfangs Dezember 2019. Der Einbau des Deckbelags erfolgt im Sommer 2020. Ab dem 19. August 2019 finden zusätzlich die Fassadensanierungsarbeiten des Archiv-Turms "Chefeli" statt. Das dafür notwendige Baugerüst befindet sich auf der Fahrbahn der Kantonsstrasse und muss vorsichtig umfahren werden.

Verkehrsmassnahmen

Der Durchgangsverkehr auf der Klostergasse und Dorfstrasse wird während den Bauarbeiten der jeweiligen Bauetappen einseitig mittels Lichtsignalanlage geregelt. Der Fussgängerverkehr zwischen Postplatz und Klosterareal wird, entsprechend via Dorfplatz umgeleitet. Der Busverkehr der Linie 321 wird während den Bauarbeiten aufrechterhalten. Die Zufahrten zu den angrenzenden Liegenschaften sollten von den Bauarbeiten her nicht oder nur kurzfristig tangiert sein.

Allgemeines

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer/innen, die Signale sowie Umleitungen und Absperrungen zu beachten und danken allen Betroffenen für die Rücksichtsnahme und das Verständnis für die notwendigen Einschränkungen.

Umwelt- und Betriebskommission

Rüeggisberg

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzungen vom 24. Juli und 14. August 2019

Für den Um- und Ausbau der Schulanlage Ziegelacker muss im Gemeindebaureglement Art. 46 Abs. 2, Zone für öffentliche Nutzung lit. E „Schulanlage Ziegelacker“, angepasst werden. In der bisherigen Form waren Neubauten nicht zugelassen, das Projekt sieht aber den Abbruch der Turnhalle und den Neubau einer Turn- und Mehrzweckhalle vor. Im geringfügigen Verfahren nach Art. 122 Abs. 7 Kant. BauV (Beschluss durch Gemeinderat è Genehmigung durch Kant. Amt für Gemeinden und Raumordnung) werden in Art. 46.2 GBR die Grundzüge der Überbauung und Gestaltung neu festgelegt. Die Unterlagen zur Baureglementsänderung liegen vom 03.08. – 02.09.2019 auf der Gemeindeverwaltung Rüeggisberg öffentlich auf.

Gemäss Kant. Gemeindeverordnung besucht der Regierungsstatthalter mindestens alle vier Jahre die Gemeinden seines Verwaltungskreises und prüft ihre Verwaltung auf die recht- und ordnungsgemässe Führung. Ein solcher Kontrollbesuch hat am 26. Juni 2019 stattgefunden. Die Kontrolle beinhaltete 16 Sachgebiete mit rund 230 Punkten, die stichprobenweise geprüft und abgecheckt wurden. Die Überprüfung basierte auch auf einem Fragebogen, welcher als Art „Selbstdeklaration“ vorgängig abgegeben werden musste. Es fand zudem eine vertiefte Überprüfung der Archive statt (neue Direktionsverordnung über die Verwaltung und Archivierung der Unterlagen von öffentlich-rechtlichen Körperschaften). In seinem Kontrollbericht gibt der Regierungsstatthalter folgende Gesamtbeurteilung ab:

„  Aufgrund unserer Prüfungsergebnisse in den genannten Prozessen bzw. Bereichen hinterlässt die Verwaltungsführung in der Einwohnergemeinde Rüeggisberg einen positiven Eindruck. Es wird festgestellt, dass die Einwohnergemeinde Rüeggisberg im Zeitpunkt der Überprüfung, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, ordnungsgemäss geführt und verwaltet wird.“

Bei den Massnahmen/Empfehlungen muss vor allem die suboptimale Archivführung angegangen werden, weil das Archiv an 2 Standorten geführt wird (in der Schulanlage Ziegelacker und im Gemeindehaus). Nebst dem aufwändigen Handling bei 2 Archiven entspricht das Archiv nicht der neuen Archivdirektionsverordnung. In beiden Archiven werden gleichzeitig befristet zu archivierende, aber auch ständig zu archivierende Unterlagen aufbewahrt. Es fehlt das Archivierungskonzept/-verzeichnis, aus welchem hervorgeht, welche Akten wo und warum in welchem Archiv gelagert werden. Es ist nun geplant, im Gemeindehaus ein Zwischenarchiv (befristet aufzubewahrende Akten) und in der Schulanlage Ziegelacker ein Langzeitarchiv (ständig aufzubewahrende Akten) gemäss den Vorgaben der Kant. Archivdirektionsverordnung einzurichten.

Für die Sanierung der Wasserversorgungsleitungen im Dorf Rüeggisberg West werden folgende Arbeitsvergebungen vorgenommen:

- Baumeisterarbeiten an die Firma Burri + Partner Bau AG in Riggisberg, zum Offertbetrag von Fr. 113‘144.70 netto inkl. MWST.

- Rohrlegearbeiten an die Firma Zwahlen-Beyeler Haustechnik GmbH, Rüeggisberg, zum Offertbetrag von Fr. 74‘459.10 netto inkl. MWST.

Als neue Schulsekretärin bestimmt der Rat Nathalie Zbinden, Mitarbeiterin der Finanzverwaltung, Schwanden, mit Stellenantritt per 01. September 2019. Nathalie Zbinden bekleidet das Amt der Schulsekretärin (30 %-Anstellung) zusätzlich zu ihrer Stelle auf der Finanzverwaltung (70 %). Sie übernimmt das Schulsekretariat von ihrer Vorgängerin Gaby Hofmann, welche ihre Anstellung per 31. August 2019 gekündigt hat.

Ruth Mani, Rüeggisberg, hat ihre Demission als Mitglied der Schulkommission per 31. Dezember 2019 bekanntgegeben. Die Ersatzwahl findet an der Gemeindeversammlung vom 05. Dezember 2019 statt.

Weiterlesen

Postautolinie 322 Hinterfultigen – Rüeggisberg – Riggisberg; zusätzliche Postautoverbindungen

Auf der Postautolinie Nr. 322 Hinterfultigen – Rüeggisberg – Riggisberg werden ab Schuljahresbeginn 12. August 2019 zwei zusätzliche Postauto-Kurspaare angeboten, und zwar wie folgt:

Richtung Riggisberg

  • Hinterfultigen Sonnhalde ab 15.12 Uhr
  • Rüeggisberg Post ab 15.25 Uhr
  • Riggisberg Post an 15.38 Uhr
  • Hinterfultigen Sonnhalde ab 16.12 Uhr
  • Rüeggisberg Post ab 16.25 Uhr
  • Riggisberg Post an 16.38 Uhr

Richtung Hinterfultigen

  • Riggisberg Post ab 15.48 Uhr
  • Rüeggisberg Post ab 15.56 Uhr
  • Hinterfultigen Sonnhalde an 16.09 Uhr
  • Riggisberg Post ab 16.48 Uhr
  • Rüeggisberg Post ab 16.56 Uhr
  • Hinterfultigen Sonnhalde an 17.09 Uhr

Diese beiden zusätzlichen Kurse Hinterfultigen – Rüeggisberg – Riggisberg retour fahren jeweils Montag – Freitag, aber nur während der Schulzeit.

Die weiteren Verbindungen zwischen Hinterfultigen – Riggisberg siehe offizielles Kursbuch www.sbb.ch/de/fahrplan.html.

Die beiden zusätzlichen Postautokurse wurden geschaffen im Zusammenhang mit der Auslagerung der Oberstufe (Realschule) nach Riggisberg. Der Gemeinderat freut sich, wenn dieses zusätzliche ÖV-Angebot auch von der übrigen Bevölkerung gebührend genutzt wird. Dieses zusätzliche Angebot ist auch ein erster Schritt zur Umsetzung der von 52 Mitbürgern/innen unterzeichneten und im Februar 2019 eingereichten Petition, mit welcher der Gemeinderat beauftragt wurde, sich für einen noch besseren und bedürfnisgerechten Öffentlichen Verkehr einzusetzen.

Rüeggisberg, 05. August 2019

Der Gemeinderat

Weiterlesen

Geringfügige Änderung Art. 46 Abs. 2 Baureglement, ZöN lit. E Schulanlage Ziegelacker - Öffentliche Planauflage

Der Gemeinderat Rüeggisberg bringt gestützt auf Art. 60 des Baugesetzes vom 9. Juni 1985 und Art. 122 Abs. 7 der Bauverordnung vom 6. März 1985 die vorerwähnte Änderung  für den Um- und Ausbau der Schulanlage Ziegelacker zur öffentlichen Auflage. Es ist beabsichtigt, die Änderung im Verfahren der geringfügigen Änderung von Nutzungsplänen vorzunehmen.

Die Akten liegen während 30 Tagen, vom 03. August bis 02. September 2019 auf der Gemeindeschreiberei Rüeggisberg öffentlich auf.

Die Auflageakten finden Sie hier:

Änderung Art. 46 Abs. 2 Baureglement, ZöN lit. E Schulanlage Ziegelacker.pdf

Erläuterungsbericht zur Änderung Art. 46 Abs. 2 GBR, ZöN lit. E Schulanlage Ziegelacker.pdf

Innert der Auflagefrist kann gegen die geplante Änderung bei der Gemeindeschreiberei Rüeggisberg, Dorfstrasse 28, 3088 Rüeggisberg, schriftlich und begründet Einsprache und Rechtsverwahrung eingereicht werden.

Rüeggisberg, 24. Juli 2019

Der Gemeinderat

Weiterlesen

Gantrisch-Parking - Einführung Parkgebühren

Ab August 2019 ist das Parkieren im Gebiet Gantrisch und Gurnigel gebührenpflichtig. Die Parkgebühren werden mittels Ticketautomaten, SEPP App auf dem Smartphone und Saison- oder Jahresbewilligungen erhoben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Verein Gantrisch Parking.

http://gantrischparking.ch/

Weiterlesen

Gemeindeverband Wasserversorgung Längenberg Süd (WALS) - Rückweisung Gemeinde Riggisberg

Wasserverband Längenberg Süd (WALS) kann nicht auf den 1.Juli 2019 gegründet werden

Nachdem am 6. Juni die Gemeindeversammlung in Rüeggisberg der Gründung des Wasserverbandes Längenberg Süd (WALS) zugestimmt hat, standen gestern die Versammlungen in Riggisberg und Rümligen an. In Rümligen bekam der WALS breite Zustimmung und wurde von der Stimmbevölkerung angenommen. In Riggisberg waren die Diskussionen hingegen sehr kontrovers und kritisch, und der WALS fand schlussendlich leider keine Zustimmung. Der Gemeinderat in Rüeggisberg ist sehr enttäuscht über diesen Entscheid. Die Gründung des Verbandes auf den 1.Juli 2019 ist somit ausgeschlossen. Der Gemeinderat prüft nun mögliche nächste Schritte.

Weiterlesen

Protokoll Gemeindeversammlung 06. Juni 2019

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 04. Juli 2019

Bei der Abwassersanierung Niederbütschel – Baumgarten musste die Gemeinde Rüeggisberg gegenüber dem Kant. Amt für Wasser und Abfall (u.a. Subventionsbehörde) noch den Nachweis erbringen, dass die Kosten für die Erstellung einer Pumpenleitung via Oberbütschel – Thanwald – Goffers (Variante 1) oder via Niederbütschel – Ochsenweid – Goffers (Variante 3), beide Varianten mit Anschluss an die ARA Sensetal, im Vergleich zum Bau einer gemeindeeigenen Kleinkläranlage (Variante 2) unzumutbar sind. Eine Machbarkeitsstudie hat gezeigt, dass die Variante 3 (Pumpenleitung Niederbütschel – Ochsenweid – Goffers) mit Investitionskosten von Fr. 920‘000.--  über den gemäss Kanton für die Gemeinde zumutbaren Kosten von Fr. 739‘200.--  liegt. Demnach hält der Gemeinderat Rüeggisberg an der Erstellung einer Kleinkläranlage im Raume Niederbütschel fest und wird an der Gemeindeversammlung vom 05. Dezember 2019 hiefür einen Verpflichtungskredit von Fr. 540‘000.--  bewilligen lassen. Für eine KLARA sprechen auch die jährlich wiederkehrenden Kosten, welche bei einer KLARA bei rund Fr. 4‘500.--  liegen, während bei einer Pumpenleitung von jährlichen Betriebs- und Unterhaltskosten von rund Fr. 15‘000.--  ausgegangen werden muss, zuzüglich Gebühren an die ARA Sensetal.  

Die Gemeinde Rüeggisberg führt ab August 2020 die Betreuungsgutscheine für KITA’s ein und wird die administrativen Arbeiten dazu an die Gemeinde Riggisberg übertragen, mit welcher bisher ein Zusammenarbeitsvertrag für die KITA KiRi bestanden hat. Die Gemeinde Rüeggisberg vollzieht damit den Wechsel vom heutigen System mit den subventionierten KITA-Plätzen auf das System mit den Betreuungsgutscheinen. Die Gutscheine können unabhängig vom Wohnort in allen KITAS/Tagesfamilienvereinen eingesetzt werden, was denjenigen Eltern zu Gute kommt, welche aus geografischen Gründen eine andere KITA als Riggisberg wählen möchten, was bei subventionierten Plätzen bis heute nicht möglich war. Die Gemeinden bezahlen 20 % der Subventionen an einen Betreuungsgutschein, die übrigen 80 % werden wie bisher vom Kanton übernommen. Die Gemeinde Rüeggisberg wird die Anzahl der Betreuungsgutscheine für ihre Bevölkerung nicht limitieren.

Die bestehende Inhouse-Server-Lösung für die Informatik/EDV der Gemeindeverwaltung hat das Ende ihrer Lebensdauer schon wieder erreicht. Der Ersatz der EDV-Infrastruktur muss angegangen werden, und die entsprechenden Mittel sind im Budget 2019 eingesetzt worden. Die Gemeinde Rüeggisberg schliesst sich Ende Sommer 2019 an das Rechenzentrum der axians RUF AG, Schlieren ZH, an. Es wird die Variante mit dem Anschluss inkl. Ersatz der Hardware (PC’s) und inkl. Vorinvestition für den Wechsel auf die neueste Generation der Softwareprogramme der axians RUF AG gewählt, mit einer Vertragsdauer von 8 Jahren und zu jährlich wiederkehrenden Kosten von Fr. 37‘156.50 netto inkl. MWST. Für die einmalige Migration der Daten beschliesst der Rat einen Verpflichtungskredit von Fr. 23‘000.--.

An das Saisonprogramm 2019/2020 des Kulturfestivals am „bärenstutz1“ des Olaf Asteson-Hauses in Rüeggisberg spricht der Rat eine Spende von Fr. 500.--  zulasten der Spezialfinanzierung für Kultur und Bildung.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 19. Juni 2019

Der Gemeinderat nimmt mit Genugtuung zur Kenntnis, dass auf der Postautolinie Nr. 322 Hinterfultigen – Rüeggisberg – Riggisberg ab Schuljahresbeginn 12. August 2019 zwei zusätzliche Postautokurse angeboten werden, und zwar wie folgt:

Montag – Freitag, jeweils während der Schulzeit

  • Hinterfultigen ab 15.12 Uhr; retour Riggisberg Post ab 15.48 Uhr
  • Hinterfultigen ab 16.12 Uhr; retour Riggisberg Post ab 16.48 Uhr

Die beiden zusätzlichen Kurse stehen im Zusammenhang mit der Auslagerung der Oberstufe Rüeggisberg nach Riggisberg und bilden für die Schüler/innen ein zusätzliches Transportangebot, welches hoffentlich auch von der übrigen Bevölkerung gebührend genutzt wird. Immerhin ist erst im Februar 2019 eine von 52 Mitbürgern/innen unterzeichnete Petition eingegangen, welche den Gemeinderat beauftragte, sich für einen noch besseren und bedürfnisorientierten Öffentlichen Verkehr einzusetzen. Die Kosten für die beiden zusätzlichen Kurse ab Schuljahresbeginn bis Fahrplanwechsel 15.12.2019 (rund Fr. 12‘500.--) werden von der PostAuto Schweiz AG und der Gemeinde Rüeggisberg je hälftig finanziert. Ab Fahrplanwechsel 15. Dezember 2019 werden die zwei Zusatzkurse dann offiziell in den Fahrplan aufgenommen und vom Kanton über das Gesetz über den öffentlichen Verkehr (GöV) finanziert.

Beim AHV-Ausgleichsfonds wird ein Darlehen von 1 Mio. Franken aufgenommen, zum Jahreszins von 0,25 %, als Sockelfinanzierung mit einer Laufzeit von 8 Jahren.

Die Gemeinde Rüeggisberg zeichnet bei der GantrischPlus AG zwei Namenaktien zum Nennwert von je Fr. 500.--, mit einem Ausgabebetrag von total Fr. 2‘000.--.

Den Jugendlichen in der Gemeinde Rüeggisberg zwischen 18 – 25 Jahren wird im Namen des Gemeinderates die easyvote-Broschüre für die kommenden Eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober 2019 zugestellt. Gemäss einem Monitoring des Dachverbandes Schweizer Jugendparlamente ist festgestellt worden, dass nur 25 % der Jugendlichen zwischen 18 – 25 Jahren an den Eidgenössischen Wahlen mitmachen wollen, obwohl sich mehr als die Hälfte für Politik interessiert. Der Rat hofft, diese ungenügende Stimmbeteiligung bei den Jugendlichen zumindest für Rüeggisberg etwas anheben zu können.

Für das Schweizerische Jugendschriftenwerk SJW spricht der Rat eine Spende von Fr. 100.--.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 05. Juni 2019

Der Gemeinderat verabschiedet die Ausschreibungsunterlagen für den Um- und Ausbau Schulanlage Ziegelacker samt Abbruch/Neubau Turn- und Mehrzweckhalle, und zwar für die nach der Submissionsgesetzgebung vorgeschriebenen Offenen Verfahren, Einladungsverfahren und die freihändige Vergabe. Auch von der Submittentenliste der Baukommission Um- und Ausbau Schulanlage Ziegelacker wird zustimmend Kenntnis genommen.

Die Gemeinde Rüeggisberg unterzeichnet gegenüber der Waldabteilung Voralpen eine Absichtserklärung, zusammen mit 5 weiteren privaten Waldbesitzern im „Gemeinden Rain“ in Hinterfultigen (Schwarzwasserschluchten, Schlosschäle) ein Totalwaldreservat für 50 Jahre auszuscheiden. Die vorgesehene Fläche des Totalwaldreservates beträgt 47,82 ha.

Der Auftrag für Reparatur- und Rodungsarbeiten an verschiedenen Löscheiern und dem Löschweiher Mättiwil (Löschschutz) geht an die Schneider Gartenbau/Tiefbau GmbH, Hinterfultigen, zum Offertbetrag von Fr. 7‘749.55 netto inkl. MWST.

Die Ingenieurarbeiten zur Ausarbeitung eines Bauprojektes zur Sanierung der Quellfassung Thanwald (Wasserversorgung) werden der WA-TEC AG, Thun-Gwatt, zum Kostendach von Fr. 7‘800.--  exkl. MWST und Nebenkosten in Auftrag gegeben.

Der Rat gewährt der Spielgruppe Rüeggisberg für das Spielgruppenjahr 2019/2020 eine Defizitgarantie von max. Fr. 2‘000.--. Die Spielgruppe Rüeggisberg kann für das Spielgruppenjahr 2019/2020 noch weitere Kinder aufnehmen. Die Kontaktdaten der Spielgruppenleiterin sind auf der Gemeindeschreiberei erhältlich.

In der Gemeinde Rüeggisberg wird per 01. Juni 2019 ein Leerwohnungsbestand von 9 Wohnungen ermittelt. Es handelt sich dabei um 3 ½  – 5 ½ Zimmerwohnungen.

Weiterlesen

Studienauftrag Um- und Ausbau Schulanlage Ziegelacker / Nachkredit zu Verpflichtungskredit, fak. Referendum nach Art. 14 Abs. 3 OgR

Der Gemeinderat hat am 08. Mai 2014 für ein Studienauftragsverfahren (Projektwettbewerb) für den Um- und Ausbau der Schulanlage Ziegelacker, d.h. Einladung von 3 Architekturbüros und Beizug der vorgeschriebenen Fachjury, einen Verpflichtungskredit von Fr. 86‘000.--  beschlossen. Nachdem der Gemeinderat gestützt auf den Antrag der Fachjury und der Spezialkommission das weiter zu bearbeitende Projekt festgelegt hatte (Projekt H+R Architekten AG, Münsingen), wurde gegen den darauffolgenden Planungskredit von Fr. 190‘000.--  das fak. Finanzreferendum ergriffen. Der Planungskredit wurde an einer a.o. Gemeindeversammlung im April 2015 zurückgewiesen mit dem Auftrag, weitere Alternativen/Varianten beim Bau und in der Schulorganisation zu prüfen. Diese zusätzlichen Planungsarbeiten und Varianten zum ursprünglichen Projekt, haben Mehrkosten von Fr. 76‘297.70  verursacht, die dem Kredit zum Studienauftragsverfahren belastet wurden. Für diese Mehrkosten hat der Gemeinderat am 08. Mai 2019 einen Nachkredit von Fr. 76‘300.--  bewilligt.

Der Beschluss über den Nachkredit ist zu publizieren, wenn der Gesamtkredit (Fr. 86‘000.--  + Fr. 76‘300.--  = Fr. 162‘300.--) die ordentliche Kreditzuständigkeit des Gemeinderates für neue Ausgaben übersteigt (Art. 9 Abs. 2 OgR).

 

Beschlüsse des Gemeinderates von mehr als Fr. 100'000.--  bis Fr. 200'000..-- unterliegen dem fakultativen Finanzreferendum (Art. 14 Abs. 3 Organisationsreglement). Beschlüsse innerhalb dieses Finanzvolumens sind mit einer Referendumsfrist von

30 Tagen zu publizieren. Innert dieser Frist können fünf Prozent der Stimmberechtigten die Behandlung des Geschäftes durch die Gemeindeversammlung verlangen (Art. 14 Abs. 4 OgR).

Die Unterlagen zum Verpflichtungskredit Studienauftragsverfahren Um- und Ausbau Schulanlage Ziegelacker können auf der Finanzverwaltung eingesehen werden, wo auch weitere Auskünfte erteilt werden.

Rüeggisberg, 11. Juni 2019

Der Gemeinderat

Weiterlesen

Gemeindeversammlung 06. Juni 2019 - Medienmitteilung

Die Zusammenfassung zur Gemeindeversammlung vom 06. Juni 2019 finden Sie hier:

Medienmitteilung Gemeindeversammlung Rüeggisberg.pdf

Weiterlesen

Altersleitbild der Region Gantrisch - Bevölkerungsfassung

Die Bevölkerungsfassung des Altersleitbildes der Region Gantrisch finden Sie hier:

Bevölkerungsfassung Altersleitbild Region Gantrisch.pdf

Weiterlesen

Neubau Gäggersteg, Rüschegg / vorübergehende Schliessung

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Klausur-Tag vom 08. Mai 2019

Der diesjährige Klausurtag fand im Restaurant Längeneybad in der Nachbargemeinde Rüschegg statt. Ein eigentliches Klausurthema stand nicht zu Traktanden. Vielmehr war nach der ordentlichen Sitzung und dem gemeinsamen Mittagessen ein Besuch (und auch die Begehung) des wiedereröffneten Seilparks Gantrisch vorgesehen. Nachdem der Seilpark beim Sturmtief „Burglind“ anfangs 2018 schwer beschädigt wurde, hat sich die Gemeinde Rüeggisberg in einer Crowdfunding-Aktion mit Fr. 1‘000.--  finanziell am Wiederaufbau beteiligt. Leider konnte der Seilpark aus Witterungsgründen (Dauerregen!) nicht öffnen, und so trat man nach dem Mittagessen am frühen Nachmittag die Rückkehr nach Rüeggisberg an. Das eine oder andere Ratsmitglied wird den Besuch des Seilparks privat nachholen. Über die ordentliche Sitzung kann wie folgt berichtet werden:

An das Adventskonzert 2019 des Singkreises Rüeggisberg-Riggisberg spricht der Rat einen Beitrag von Fr. 500.--  zulasten der Spezialfinanzierung für Kultur und Bildung. Weil das traditionelle Adventskonzert jeweils nicht selbsttragend ist, nimmt der Rat ab 2020 einen jährlich wiederkehrenden Vereinsbeitrag von Fr. 300.--  an den Singkreis ins Budget.

Der Auftrag für die Belagserneuerung auf der Egggasse und auf dem Postplatz Rüeggisberg geht an die Bauunternehmung Weibel Muri AG, Muri b. Bern, zum Offertbetrag von Fr. 63‘742.50 netto inkl. MWST.

Im Dorf Hinterfultigen wird vis-à-vis des alten Schulhauses eine bisher netzgebundene Strassenleuchte durch eine LED-Solarleuchte ersetzt. Der Auftrag geht an die BKW Energie AG, Ostermundigen, zum Betrag von rund Fr. 11‘000.--.

Gestützt auf die Ausschreibung und die Rückmeldung der Eltern setzt der Rat das Tagesschulangebot in Rüeggisberg aufAntrag der Schulkommission für das Schuljahr 2019/2020 wie folgt fest:

- Dienstag und Donnerstag:   Mittagsmodul (Mittagstisch) im Gemeindehaus Rüeggisberg

- Dienstag und Donnerstag:   Nachmittagsmodul im Schulhaus Ziegelacker

Für die beiden Nachmittagsmodule liegen an sich zu wenige Anmeldungen vor. Der Rat begrüsst aber eine gewisse Kontinuität bei der Tagesschule, weshalb das Modul auch bei zu wenigen Anmeldungen angeboten wird. Die Erfahrung der letzten Jahre hat auch gezeigt, dass während des Schuljahres bei bestehenden Angeboten noch zusätzliche Anmeldungen eingehen.

Weiterlesen

Angebotskonzept ÖV 2022 - 2025 / Eingabe Gemeinde Rüeggisberg

Weiterlesen

Wasserversorgung Rüeggisberg - Trinkwasserqualität

Das Trinkwasser der Wasserversorgung Rüeggisberg wird periodisch untersucht. Die Untersuchungsergebnisse der letztmals am 20. November 2018 im Rahmen der Selbstkontrolle entnommenen und durch das Kant. Laboratorium in Bern untersuchten Proben entsprechen den gesetzlichen Vorschriften. Der Härtegrad variert je nach Entnahmestelle zwischen 31,6 °f und 37,7 °französische Härtegrade (= eher hart). Der Nitratgehalt liegt zwischen 7,8 mg/l und 22,2 mg/l und damit unter dem Toleranzwert von 40 mg/l. Die Untersuchungsberichte mit den weiteren untersuchten Werten können auf der Gemeindeschreiberei eingesehen werden.  

Es wird darauf hingewiesen, dass die Besitzer von Privatversorgungen allfällige Wasserbezüger/innen gemäss Art. 275 lit. d der Lebensmittelverordnung ebenfalls jährlich mindestens einmal über die Qualität des Trinkwassers informieren müssen.

Rüeggisberg, 04. Dezember 2018

Die Gemeindeschreiberei und der Brunnenmeister

Weiterlesen
webcontact-rueggisberg@itds.ch