Mitteilungen

Hier finden Sie alle Mitteilungen der Gemeinde im Überblick

Gemeindeverwaltung – eingeschränkte Öffnungszeiten

Wegen Ferienabwesenheiten ist die Gemeindeverwaltung in der Wochen 06 (Sportwoche) vom 07. – 11. Februar 2022 und der Woche 08 vom 21. – 25. Februar 2022 jeweils nur am Vormittag von 08.00 – 12.00 Uhr geöffnet und erreichbar. An den Nachmittagen der Wochen 06 und 08 ist die Gemeindeverwaltung geschlossen. Mitarbeiterinnen mit schulpflichtigen Kindern können ihre Ferien nur während den Schulferien beziehen.

Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für das Verständnis.

Gemeindeverwaltung Rüeggisberg

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 19. Januar 2022

Der Auftrag für das Betonieren der Thanhohle samt fachgerechter Entwässerung geht an die Firma E. Gloggner AG, Ruswil, zum Offertbetrag von Fr. 87‘999.--  netto inkl. MWST.

Immer an der 1. Sitzung im neuen Jahr nimmt der Gemeinderat eine „Tour d’horizon“ vor über seine pendenten Geschäfte in den verschiedenen Ressorts. Die Terminkontrolle ist unverändert umfangreich. Die Arbeit geht dem Gemeinderat demnach auch im neuen Jahr nicht aus, zumal sich unter den laufenden Geschäften auch viele grosse Projekte befinden in den Bereichen Wasserversorgung, Abwasserentsorgung oder Hochwasserschutz.

Weiterlesen

Gemeindeverwaltung – Wegfall längere Öffnungszeit am Donnerstagabend

Seit Jahr und Tag ist die Gemeindeverwaltung am Donnerstagabend jeweils bis 18.00 Uhr geöffnet. Durch die Digitalisierung, aber auch durch den Wegfall von Aufgaben (z.B. Ausstellung Identitätskarten/Reisepässe, Herausgabe Mofa- und eBike-Kontrollmarken, etc.) sind die Schalterkontakte merklich zurückgegangen.

Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, die zusätzliche Öffnungsstunde am Donnerstagabend ab 01. Januar 2022 einzustellen.

Nach telefonischer Vereinbarung können mit dem Verwaltungspersonal aber weiterhin Termine auch ausserhalb der Öffnungszeiten abgemacht werden.

Die Gemeindeverwaltung

Weiterlesen

Gemeindeversammlung 09. Dezember 2021 - Medienmitteilung

Die „Winter“-Gemeindeversammlung von gestern Abend ist trotz Corona-Pandemie und Wintereinbruch mit 43 Personen (Stimmbeteiligung 3,1 %) im üblichen Rahmen besucht worden. Nach zwei Jahren Unterbruch fand die Gemeindeversammlung erstmals wieder in der neu erstellten Turn- und Mehrzweckhalle Ziegelacker statt. Die Konzertbestuhlung konnte als Corona-Schutzmassnahme denn auch mit grosszügigen Abständen hergerichtet werden. Folgende Geschäfte wurden beschlossen:

Im Gurnigel-Gantrischgebiet wird für das Übernachten in Fahrzeugen (Camper und Wohnmobile) eine Übernachtungsgebühr von Fr.15.--  eingeführt. Das Übernachten in Campern und Wohnmobilen ist nur auf den zugewiesenen Parkplätzen auf den beiden Parkplätzen „Stierenhütte“ (Gemeinde Rüeggisberg) und „unterer Türliboden“ (Gemeinde Rüschegg) erlaubt. Die Gemeindeversammlung hat die entsprechende Reglementsanpassung beschlossen; die Gemeinde Rüschegg für ihren Parkplatz bereits am 03. Dezember 2021.

Das Alte Schulhaus Rüeggisberg wird seit anfangs Schuljahr 2021/2022 nicht mehr für schulische Zwecke gebraucht. Die beiden Klassen sind in die erweiterte Schulanlage Ziegelacker umgezogen. Das Alte Schulhaus erfüllt somit keine öffentliche Aufgabe mehr und ist buchhalterisch vom Verwaltungs- ins Finanzvermögen überführt worden. Der Gemeinderat hat aber seinen 2. Antrag um Ermächtigung zum Verkauf des Alten Schulhauses an der Versammlung selber wieder zurückziehen lassen. Er berücksichtigte damit die Stimmen aus der Diskussion, welche vor einem Verkauf des Alten Schulhauses mitsamt des Turnplatzes mehr über die raumplanerischen Möglichkeiten des Areals wissen wollten. Die jetzige „Zone für öffentliche Nutzung“ muss für eine mögliche Neubebauung im Rahmen der Ortsplanungsrevision in eine entsprechende Bauzone umgezont werden.

Weiter hat die Gemeindeversammlung von Rüeggisberg

- das „Reglement für die Erhebung einer Konzessionsabgabe Stromversorgung durch die BKW Energie AG“ beschlossen. Das Reglement ist die rechtliche Grundlage, damit die BKW auch künftig ihren Kunden/innen eine Gemeindeabgabe von 1,5 Rappen pro kWh Strombezug verrechnen darf;

- die Gemeinderechnung 2020 genehmigt, welche nach der Vornahme von gesetzlich vorgeschriebenen zusätzlichen Abschreibungen im Umfang von Fr. 369‘876.79 mit einem ausgeglichenen Ergebnis von Fr. 0.--  abschliesst. Weil im Frühjahr 2021 nur die Rechnungsgenehmigung 2020 auf Traktanden stand, ist diese auf die „Winter“-Gemeindeversammlung verschoben worden.

- das Budget 2022 mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 636‘605.--  genehmigt, bei gleichbleibender Steueranlage von 1,85 Einheiten und einer Liegenschaftssteuer von 1,2 ‰ des amtlichen Wertes.

- von 3 Kreditabrechnungen Kenntnis genommen, die alle mit einer Kreditunterschreitung abgeschlossen haben.

Weiterlesen

Protokoll Gemeindeversammlung 09. Dezember 2021

Weiterlesen

Gesamtdossier Information Erweiterungs- und Neubau Werkhof und Feuerwehr

Weiterlesen

Schneeräumung und Glatteisbekämpfung - Informationen

Im Zusammenhang mit der Schneeräumung und der Glatteisbekämpfung in der

Gemeinde Rüeggisberg rufen wir folgende Punkte in Erinnerung:

  • Die Schneeräumung erfolgt nach dem Routenplan der Gemeinde, welcher die Priorität und Dringlichkeit der Strassen berücksichtigt. Der Routenplan kann hier eingesehen werden:
  • Routenplan Gemeindewegmeister.pdf
  • Routenplan Oberbütschel - Niederbütschel - Vorderfultigen - Tromwil.pdf
  • Routenplan Helgisried.pdf
  • Routenplan Oberbütschel - Bütscheleggpdf
  • Routenplan Hintefultigen - Vorderfultigen.pdf
  • Der Einsatzbeginn der Schneeräumungs-Equipe erfolgt nach Weisung des diensthabenden Piquetchefs.
  • Die Gemeinde übernimt die Schneeräumung bis zu den ganz jährig bewohnten Liegenschaften inkl. Privatwege, ohne Vor- und Hausplätze.
  • Die privaten Wegeigentümer sind verpflichtet, gut sichtbare und ausreichend grosse Schneepfähle zu setzen.
  • Der private Grundeigentümer sorgt für eine übersichtliche Wendemöglichkeit.
  • Bei mangelhaften Zustand des Weges (Fundation, Oberbau) oder zu grossem Gefälle kam die Schneeräumung durch die Gemeinde verweigert werden.
  • Die Schneeräumung umfasst nicht die Offenhaltung von privaten Vorplätzen, Parkplätzem, Hauseinfahrten, etc.
  • Die Schneeräumung auf Naturwegen erfolgt erst ab einer Schneehöhe 15 cm.
  • Weganstösser sind verpflichtet, Bäume und Sträucher auf die gesetzlichen Strassenabstände zurückzuschneiden, zwecks ungehinderter Räumung.
  • Der Gemeinderat ist ermächtigt, auf bestimmten Wegen- oder Strassenabschnitten die Schneeräumung aus Zeitgründen oder zugunsten von Schlittelwegen einzuschränken oder gänzlich zu sperren.
  • Glatteisbekämpfung – eingeschränkter Winterdienst

Die Glatteisbekämpfung ist aus finanziellen und ökologischen Gründen nicht über das ganze Gemeindestrassennetz gewährleistet. Der Einsatz von Streusalz beschränkt sich auf die Hauptverkehrsachsen und auf die für Vereisungsgefahr bekannten neuralgischen Stellen.

Der Fahrzeuglenker hat die Geschwindigkeit den Strassen-, Verkehrs- und Sichtverhältnissen anzupassen. Nach Art. 4 der Verordnung über die Strassenverkehrsregelen (VRV) haben die Fahrzeuglenker langsam zu fahren, wo die Strasse verschneit oder vereist ist.Begründete Reklamationen zur Schneeräumung nimmt die Gemeindeschreiberei entgegen. Tel. 031 808 18 18.

Wir bitten höflich um Kenntnisnahme und danken für Ihr Verständnis.

Gemeinderat & Wegmeisterequipe

Weiterlesen

Wasserversorgung Rüeggisberg – Anpassung Wassertarife

Die Spezialfinanzierung „Wasserversorgung“ ist seit etlichen Jahren defizitär. Das negative Rechnungsergebnis muss jeweils über das Eigenkapital der Spezialfinanzierung ausgeglichen werden. Das Eigenkapital der Wasserversorgung hat sich entsprechend reduziert. Die Kosten einer Aufgabe wie die der Wasserversorgung müssen von Gesetzes wegen durch die Bezüger getragen werden (sog. Spezialfinanzierung).

Angesichts der getätigten und der noch anstehenden Investitionen im Bereich Wasserversorgung, hat der Gemeinderat gestützt auf Art. 2 Abs. 1 des Wassertarifs zum Wasserversorgungsreglement der Einwohnergemeinde Rüeggisberg vom 09. Dezember 1995 und innerhalb des reglementarischen Gebührenrahmens den Wassertarif auf den 01. Januar 2022 wie folgt angepasst:

jährliche Grundgebühr

Fr. 100.--/m3/ Nennbelastung pro Wasserzähler, ausmachend mit Faktor 2,5 = Fr. 250.--  pro Wasserzähler (bisher Fr. 187.50)

Verbrauchsgebühr

Fr. 1.70 pro m3 bezogenes Wasser (bisher Fr. 1.40 pro m3)

Wir bitten die Wasserbezüger/innen um Kenntnisnahme.

Rüeggisberg, 18. November 2021

Der Gemeinderat

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 21. Dezember 2021

Gemeinderätin Andréa Zwahlen (parteilos), Oberbütschel, hat ihren Rücktritt per 28. Februar 2022 bekanntgegeben. Die Schulvorsteherin begründet ihre Demission mit den mangelnden Ressourcen für dieses Amt. Der Rücktritt wird mit Bedauern, aber mit einem grossen Dank für die geleisteten Dienste angenommen. Da auf der Liste 4 „parteilos“ aus den Gesamterneuerungswahlen 2018 keine Ersatzleute zum Nachrücken figurieren, wird die Liste 4 „parteilos“ eingeladen, innert 30 Tagen eine/n Ersatzkandidaten/in als Gemeinderat/Gemeinderätin zu nominieren.

Der Rat spricht folgende Gemeindebeiträge aus der Spezialfinanzierung für Kultur und Bildung:

- Fr. 500.--  an das Kulturfestival „bärenstutz ultra“ am Bärenstutz 1 in Rüeggisberg

- Fr. 500.--  an die Jubiläumsschau 75 Jahre Viehzuchtverein Bütschel vom 08. Oktober 2022

Bei der Abwassersanierung Niederbütschel – Baumgarten mit dem Bau einer Kleinkläranlage nimmt der Rat folgende Auftragserteilungen und Arbeitsvergebungen vor:

- Lieferung Kleinkläranlage Typ VTN 12 (Tropfkörpersystem) für 120 Einwohnergleichwerte durch die Créabeton Materiaux SA in Einigen für Fr. 85‘138.30 netto inkl. MWST;

- Sanitärarbeiten an die Zwahlen-Beyeler Haustechnik GmbH, Tromwil, zum Offertbetrag von Fr. 47‘964.--  netto inkl. MWST;

- Elektroarbeiten an Elektro Hinni, Michael Hinni, Oberbütschel, zum Offertbetrag von Fr. 15‘984.15 netto inkl.MWST.

Vom Entwurf des teilrevidierten Bauinventars (Inventarobjekte) wird Kenntnis genommen; auf eine Stellungnahme zum Entwurf der Kantonalen Denkmalpflege wird seitens der Behörden (Baukommission und Gemeinderat) verzichtet. Erst in einem nächsten Schritt – im Rahmen der öffentlichen Einsichtnahme – wird der Entwurf veröffentlicht und kann von allen Interessierten, vorallem auch von den Grundeigentümern, eingesehen werden.

Der Tarif für das Gemeinschaftsgrab wird für Personen ohne Wohnsitz in der Gemeinde von bisher Fr. 500.--  auf Fr. 1‘500.--  angehoben. Der neue Tarif gilt ab 01. Januar 2022. Bisher bezahlten Personen ohne Wohnsitz in der Gemeinde, die aber auf dem Gemeinschaftsgrab in Rüeggisberg beigesetzt werden wollten, mit Fr. 500.--  den untersten Tarif des Gebührenrahmens, und damit gleich viel wie Personen mit Wohnsitz in der Gemeinde.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 08. Dezember 2021

Die Spezialfinanzierung „Wasserversorgung“ ist seit etlichen Jahren defizitär. Das negative Rechnungsergebnis muss jeweils über das Eigenkapital der Spezialfinanzierung ausgeglichen werden. Das Eigenkapital der Wasserversorgung hat sich entsprechend reduziert. Die Kosten einer Aufgabe wie die der Wasserversorgung müssen von Gesetzes wegen durch die Bezüger getragen werden (sog. Spezialfinanzierung). Angesichts der getätigten und der noch anstehenden Investitionen im Bereich Wasserversorgung, hat der Gemeinderat gestützt auf Art. 2 Abs. 1 des Wassertarifs zum Wasserversorgungsreglement der Einwohnergemeinde Rüeggisberg vom 09. Dezember 1995 und innerhalb des reglementarischen Gebührenrahmens den Wassertarif auf den 01. Januar 2022 wie folgt angepasst:

- jährliche Grundgebühr: neu Fr. 100.--/m3/ Nennbelastung pro Wasserzähler, ausmachend mit Faktor 2,5 = Fr. 250.--  pro Wasserzähler (bisher Fr. 187.50)

- Verbrauchsgebühr: neu Fr. 1.70 pro m3 bezogenes Wasser (bisher Fr. 1.40 pro m3)

 

Mit der Erarbeitung der Notfallplanung Naturgefahren in der Gemeinde Rüeggisberg wird das Büro Kellerhals + Haefeli AG, Bern, beauftragt, zum Offertbetrag von Fr. 8‘319.--  netto.

 

Auf Antrag des Stabes Feuerwehr nimmt der Rat im Kader der Feuerwehr Rüeggisberg folgende Beförderungen vor:

- Ryser Simon, Rüeggisberg, zum Leutnant als neuer Zugführer Zug Feuer

- Mani Reto, Rüeggisberg, zum Leutnant als neuer stv. Chef Atemschutz und Fahrzeugverantwortlicher

- Beyeler Phillip, Brügglen, zum Korporal als neuer stv. Zugführer Zug Wasser

- Allenbach Daniela, Hinterfultigen, zur Fourierin

 

Der Reinerlös aus den Getränke- und Essensständen anlässlich des Einweihungsfestes für die neue Schulanlage Ziegelacker mit neuer Turn- und Mehrzweckhalle beläuft sich auf Fr. 3‘573.20. Die Hälfte davon geht an die Schule Rüeggisberg für in die Klassenkasse, und die andere Hälfte wird unter den teilnehmenden Vereinen (Sportclub, Landfrauenverein, Klostersommer und Elternrat) sowie der Feuerwehr Rüeggisberg aufgeteilt.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 17. November 2021

Mit dem Leitungsersatz einer Wasserleitung im Mühleholz in Vorderfultigen wird die Schneider Gartenbau/Tiefbau GmbH, Hinterfultigen, beauftragt zum Offertbetrag von Fr. 9‘154.50 netto
inkl. MWST.


Für die neue Aula in der umgebauten Schulanlage Ziegelacker schafft der Rat Mobiliar an. Mit der Lieferung von 16 Klapptischen auf Rollen und 96 stapelbaren Stühlen wird die AG für
Schule & Raum, Mühlethurnen, beauftragt, zum Offertbetrag von Fr. 25‘418.75 netto inkl. MWST.


Seit Jahr und Tag ist die Gemeindeverwaltung am Donnerstagabend jeweils bis um 18.00 Uhr geöffnet. Durch die Digitalisierung und den Wegfall von Aufgaben wie z.B. das Ausstellen von
Identitätskarten, Reisepässen, etc., oder die Herausgabe von Mofa- und eBike-Kontrollmarken, sind die Schalterkontakte in dieser Zusatzstunde deutlich zurückgegangen und erfordern die
verlängerte Öffnungszeit nicht mehr. Nach telefonischer Absprache können mit dem Verwaltungspersonal aber gleichwohl Termine ausserhalb der Öffnungszeiten, d.h. auch nach der
Schliessung um 17.00 Uhr, vereinbart werden.


Eliane Hess, Oberbütschel, wird auf Ende Jahr aus der „Begleitgruppe Mobilität“ des Regionalen Naturparks Gantrisch austreten. Die Gemeinde Rüeggisberg wird neu durch Gemeindeschreiber Peter Zurbrügg vertreten, welcher schon dem Projektausschuss Gantrisch-Busse angehört.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 27. Oktober 2021

Das Budget 2022 weist bei einem Aufwand von Fr. 7‘265‘345.--  und einem Ertrag von Fr. 6‘628‘740.--  einen Aufwandüberschuss von Fr. 636‘605.--  auf. Der Aufwandüberschuss ist demnach fast doppelt so hoch, wie der Fehlbetrag für das laufende Jahr 2021 prognostiziert worden ist. Der Aufwandüberschuss ist vorallem auf die deutlich höheren Abschreibungen durch viele Investitionen, namentlich dem Um- und Ausbau der Schulanlage Ziegelacker mit der neuen Turnhalle, zurückzuführen. Das Budget 2022 weist auch wegen der Corona-Pandemie Unsicherheiten auf, vorallem mit Blick auf den Steuerertrag. Auch die Lastenverteilsysteme zwischen den Gemeinden und dem Kanton sind von Jahr zu Jahr im Steigen begriffen.

Der Gemeinderat durfte das Schulhaus Vorderfultigen über die mit dem Verkauf beauftragte Gilgen Immobilien AG, Schwarzenburg, an eine junge Familie aus Hinterfultigen verkaufen, dies zum Preis von Fr. 530‘000.--. 

Die BKW Energie AG entrichtet seit Jahr und Tag den Berner Gemeinden gestützt auf einen Konzessionsvertrag eine Konzessionsabgabe für die Inanspruchnahme des öffentlichen Grundes. Die BKW verrechnet diese Abgabe den Endverbrauchern weiter, auf der Rechnung deklariert als „Abgabe an Gemeinde“. Die Gemeinde Rüeggisberg verfügt seit dem Jahr 1955 einen solchen Konzessionsvertrag, mit seitherigen Anpassungen bezüglich der Entschädigung, letztmals im 2014, basierend auf dem aktuellsten Vertrag aus dem Jahre 2008. Die Konzessionsabgabe an die Gemeinde Rüeggisberg beläuft sich momentan jährlich auf rund Fr. 100‘000.--. Im 2018 ist nun aber ein wichtiger Bundesgerichtsentscheid ergangen, der besagt, dass es zusätzlich zum Konzessionsvertrag eine rechtliche Grundlage in Form eines Reglementes bedarf. Der Gemeinderat möchte auch künftig nicht auf diese Konzessionsabgabe verzichten und bringt deshalb das „Reglement für die Erhebung einer Konzessionsabgabe Stromversorgung durch die BKW Energie AG“ vor die nächste Gemeindeversammlung, mit vorgängiger öffentlicher Auflage.

An das Projekt „Schule auf dem Bauernhof“ des Berner Bauernverbandes spricht der Rat eine Barspende von Fr. 200.--.

Der Gemeinderat verabschiedet die Traktandenliste zur Gemeindeversammlung vom 09. Dezember 2021, nach zwei Jahren erstmals wieder in der neuen Turn- und Mehrzweckhalle Ziegelacker. Weil die „Frühjahrs“-Versammlung 2021 ausgefallen ist, kommt die Gemeinderechnung 2020 nun erst zur Genehmigung, nur zwei Traktanden vor der Behandlung des Budgets 2022.

Der Rat legt den Sitzungskalender sowie die übrigen Termine im 2022 fest. Die Gemeindeversammlungen finden am 02. Juni und am 08. Dezember 2022 statt. Am Abstimmungswochenende vom 13. Februar 2022 kommt der Verpflichtungskredit für den Erweiterungs- und Neubau Werkhof und Feuerwehr an die Urne, und die Gemeinderatswahlen wurden auf den 27. November 2022 festgelegt.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 13. Oktober 2021

Das „Lehrerhaus“ am Feldweg 3 in Rüeggisberg wird an den Wärmeverbund Rüeggisberg 1 von Andi Steller angeschlossen. Der Wärmelieferungsvertrag wird unterzeichnet und die einmalige Anschlussgebühr bezahlt. Der Wärmepreis beträgt 11.15 R/kWh.

Als neue Fourierin der Feuerwehr Rüeggisberg ernennt der Rat per 01. Januar 2022 Daniela Allenbach, Kaminfegerin, Hinterfultigen. Daniela Allenbach übernimmt die Funktion von Samuel Bitterli, Helgisried, welcher nach seinem altersmässigen Ausscheiden aus der Feuerwehr vor drei Jahren noch als Fourier eingesprungen ist.

Zur Ablösung von bestehenden Fest-Darlehen wird bei der PostFinance, Bern, ein Darlehen von 2 Mio. Franken aufgenommen, mit einer Laufzeit von 5 Jahren zu einem Zins von 0,19 % (Jahreszins Fr. 3‘800.--).

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 22. September 2021

Das Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt Wylerbach wird aus Kostengründen abgebrochen. Für eine Minimalvariante Revitalisierung hat die Gemeindeversammlung im Dezember 2014 zwar einen Verpflichtungskredit von Fr. 240‘000.--  bewilligt. Mit den gesetzlichen Vorgaben und zusätzlich geforderten Massnahmen sind nun aber auch die veranschlagten Kosten gestiegen, und so muss festgestellt werden, dass der finanzielle Aufwand mit der Schutzwirkung in dem eher dünn besiedelten Gebiet in keinem Verhältnis mehr steht, so dass die Notbremse noch vor Auslösung des Projektes gezogen wurde.

An die Neugestaltung des Museums und an den Besucherrundgang der restaurierten Klosterruine (im Besitz des Kantons) spricht der Rat einen Barbeitrag von Fr. 40‘000.--  zulasten der Spezialfinanzierung für Kultur und Bildung. Weiter übernimmt die Gemeinde Rüeggisberg Eigenleistungen im Wert von rund Fr. 12‘300.--, ausgeführt durch die Gemeinde-Wegmeister. Mit dem neuen BKW-Netzanschluss und einem Starkstromanschluss im Bereich des Nordquerschiffes hat die Gemeinde zusätzlich bereits letztes Jahr Vorleistungen von rund Fr. 30‘000.--  erbracht. An der eigentlichen Restaurierung der Klosterruine war die Gemeinde finanziell aber nicht beteiligt.

Der Rat verabschiedet die jährliche Spendenliste für gemeinnützige Organisationen sowie die jährlichen Vereinsbeiträge für das Jahr 2022. Die regelmässigen Spenden an gemeinnützige Organisationen belaufen sich auf Fr. 3‘095.--  und an Rüeggisberger Vereinsbeiträgen auf Fr. 4‘700.--.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 01. September 2021

Der Rat nimmt zustimmend Kenntnis vom Archäologischen Inventar, welches der Archäologische Dienst des Kantons Bern für alle Gemeinden im Kanton Bern nachgeführt hat. Das Inventar liegt zur öffentlichen Einsichtnahme seit dem 19. Juli 2021 und noch bis zum 16. September 2021 beim Archäologischen Dienst des Kantons Bern auf. In der Gemeinde Rüeggisberg befinden sich 16 archäologische Fundstellen, die bekanntesten darunter sicher die Klosterruine, die Kirche oder die Schlosschäle in Hinterfultigen; aber auch Einzelfunde von Münzen oder Waffen/Geräte sind im Inventar aufgelistet.

Nach den Unwettern vom Sommer müssen an der Schwalmernstrasse und auch an der Elsenholzstrasse Böschungssicherungen vorgenommen werden. Der Auftrag für eine Instandstellung an der Schwalmernstrasse geht an die Bagger Stoll AG, Rüschegg Heubach, zum Offertbetrag von Fr. 11‘470.05 netto inkl. MWST. Die etwas aufwändigere Strassensicherung im Elsenholz mit einem Blockverbau (Natursteine) geht an die Schneider Gartenbau/Tiefbau GmbH, Hinterfultigen, zum Offertbetrag von Fr. 26‘913.70 netto inkl. MWST.

Für die neue Verbindungsleitung Egghölzli – Vorderfultigen (Wasserversorgung) sind die Arbeitsvergebungen vorgenommen worden:

- Tiefbauarbeiten an die Bieri Leitungsbau GmbH, Schangnau, zum Offertbetrag von Fr. 51‘723.40 netto inkl. MWST;

- Rohrlegearbeiten an die Zwahlen-Beyeler Haustechnik GmbH, Rüeggisberg, zum Offertbetrag von Fr. 43‘170.--  netto inkl. MWST.

 

Die Grabarbeiten bei der Trafostation Pumpwerk Than (Wasserversorgung) gehen an Kurt Messerli, Freileitungen und Kabelbau, Rüti b. Riggisberg, zum Offertbetrag von Fr. 14‘730.30 netto inkl. MWST. Der eigentliche Ersatz der Trafostation ist bereits letztes an die BKW Energie AG vergeben worden.

Dem Gesuch um Verbleib eines Schülers an der 6. Klasse in Riggisberg bis Ende Schuljahr 2021/2022 trotz vorherigem Umzug in die Gemeinde Rüeggisberg wird entsprochen. Das Schulgeld der Gemeinde Riggisberg für den Schüler wird übernommen.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 12. August 2021

Als neue AHV-Zweigstellenleiterin der Gemeinde Rüeggisberg bestimmt der Gemeinderat Frau Salome Gyr. Salome Gyr lebt mit ihrer Familie in Rüeggisberg-Tromwil. Frau Gyr wird die Stelle per 01. Oktober 2021 antreten mit einem Beschäftigungsgrad von 30 % und als Nachfolgerin von Katharina Hirter, welche als AHV-Zweigstellenleiterin zur Gemeinde Riggisberg wechselt.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 21. Juli 2021

Die Ölheizung im Lehrerhaus am Feldweg ist in die Jahre gekommen (Einbau 1994), und es stehen Reparaturen an, für welche möglicherweise nicht einmal mehr Ersatzmaterial erhältlich ist. Der Rat hat beschlossen, dass Lehrerhaus nun an den Wärmeverbund Rüeggisberg 2 von Andreas Steller anzuschliessen. Für Anschlussgebühren, Installation Übergabestation (Zwahlen-Beyeler Haustechnik GmbH, Rüeggisberg) und weitere Maurer- und Elektrikerarbeiten bewilligt der Rat einen Verpflichtungskredit von Fr. 42‘600.--.

Der Dienstbarkeitsvertrag mit Christian Mader für dessen PV-Anlage auf dem Dach der neuen Turn- und Mehrzweckhalle Ziegelacker, befristet bis 30. Juni 2036, wird genehmigt.

Gleichzeitig wird auch der Energieliefervertrag mit Christian Mader genehmigt, mit einer Laufzeit von 15 Jahren. Demnach bezieht die Gemeinde den Strom für die Schulanlage Ziegelacker während der ganzen Laufzeit direkt ab der PV-Anlage zum fixen Preis von 18 Rappen pro kW/h.

Zur Behebung diverser Unwetterschäden im Juni/Juli 2021, insbesondere an Gewässern und zur Entleerung der vollen Geschiebesammler, bewilligt der Rat im Gewässerunterhalt einen Nachkredit von Fr. 60‘000.--.

Für den provisorischen Schulbetrieb mit Containern (während dem Um- und Ausbau der Schulanlage Ziegelacker) ist der Rasenplatz (Pausenplatz) beim Alten Schulhaus mit Holzschnitzeln abgedeckt worden, damit sich die Schüler nicht so stark verschmutzen. Nach der Entfernung der Schulcontainer und dem Umzug der Schüler in die neue Schulanlage, soll der Rasenplatz wiederhergestellt werden. Der Auftrag dafür geht an die Schneider Gartenbau/Tiefbau GmbH, Hinterfultigen, zum Offertbetrag von Fr. 5‘679.--  netto inkl. MWST.

Die Aufträge für die Stilllegung eines defektiven Reservoir-Schachtes der Wasserversorgung in Vorderfultigen, dafür mit gleichzeitigem Einbau eines neuen Zählers und Druckreduzierventils, gehen für Fr. 5‘299.40 an die Schneider Gartenbau/Tiefbau GmbH (Tiefbauarbeiten) und für Fr. 2‘774.20 netto inkl. MWST an die Zwahlen-Beyeler Haustechnik GmbH, Rüeggisberg.

Weiterlesen

Coronavirus / Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen

Seit Montag, 12. Oktober 2020, gilt im Kanton Bern im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Davon ist auch die Gemeindeverwaltung Rüeggisberg betroffen, wo für Besucher/innen bis auf weiteres eine Maskentragpflicht besteht. Masken stehen am Eingang bereit. Kinder bis zum 12. Geburtstag sind von der Maskenpflicht befreit.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Geschäft soweit möglich online (info@rueggisberg.ch) oder telefonisch (Tel. 031 808 18 18) abzuwickeln. Umgekehrt bemühen wir uns, unsere Dienstleistung eben auch online oder telefonisch anzubieten. Nichtsdestotrotz sind wir auch am Schalter weiterhin für Sie da.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Gemeindeverwaltung Rüeggisberg

Weiterlesen

Wasserversorgung Rüeggisberg - Trinkwasserqualität

Das Trinkwasser der Wasserversorgung Rüeggisberg stammt aus verschiedenen Quellgebieten und wird vor der Verteilung im Leitungsnetz durch UV-Behandlung desinfiziert. Die Wasserqualität wird zudem periodisch untersucht. Die Untersuchungsergebnisse der letztmals am 20. Oktober 2021 im Rahmen der Selbstkontrolle entnommenen und durch das Kant. Laboratorium in Bern untersuchten Proben entsprechen den gesetzlichen Vorschriften. Der Härtegrad variert je nach Entnahmestelle zwischen 30.6 °f und 31,3° französische Härtegrade (= eher hart). Der Nitratgehalt liegt zwischen 7.2 mg/l und 16,7 mg/l und damit unter dem Toleranzwert von 40 mg/l. Die Untersuchungsberichte mit den weiteren untersuchten Werten können auf der Gemeindeschreiberei eingesehen werden. Das kürzlich begonnene Monitoring von Chlorothalonil-Abbauprodukten zeigt eine leichte Überschreitung des Höchstwertes von 0,1 Mikrogramm pro 1 Liter Trinkwasser. Diese Werte sind allerdings unbedenklich bezeichnet und nicht gesundheitsschädigend (Grössenvergleich: 0,1 Mikrogramm pro Liter vergleichbar mit 1 mm auf 10'000 km). Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.rueggisberg.ch/de/umwelt_sicherheit/wasser.  

Es wird darauf hingewiesen, dass die Besitzer von Privatversorgungen allfällige Wasserbezüger/innen gemäss Art. 275 lit. d der Lebensmittelverordnung ebenfalls jährlich mindestens einmal über die Qualität des Trinkwassers informieren müssen.

Rüeggisberg, 01. Dezember 2021

Die Gemeindeschreiberei & der Brunnenmeister

Weiterlesen
webcontact-rueggisberg@itds.ch